100 Tage Zunft der Künstler

 

Am 11. Juni 2016 wird das Cabaret Voltaire als Zunfthaus der Künstler neu eröffnet.

 

Während der Manifesta 11 Zürich vom 11.6.–18.9.2016 wird das Cabaret Voltaire in ein Zunfthaus transformiert und trägt den Namen Cabaret der Künstler – Zunfthaus Voltaire. Im Rahmen des Performance-Programms stellt sich die Zunft der Künstler in die Reihe der Zürcher Tradition der Berufsleute, sich innerhalb einer Zunft selber zu organisieren. Der Zutritt zum Performance-Saal ist auf Mitglieder der Zunft der Künstler – und alle, die es werden möchten – beschränkt.

Um Mitglied zu werden, reichen Sie bitte ein Konzept für eine Joint-Venture-Performance ein (eine Performance mit einem Künstler und einer Person, die einem anderen Beruf nachgeht). KünstlerInnen können auf der Webseite der Manifesta ihre Projektvorschläge anmelden: Infos und Anmeldung.

 

„Durch diese Verwandlung schaffen wir Freiraum für ein neues Genre in der Performance-Kunst: die Joint-Venture Performance. Im Gegensatz zu traditionellen Zünften, in denen die Herkunft und der Status das Zulassungskriterium darstellen, ist für die Aufnahme in die Zunft der Künstler einzig die Bereitschaft zur Produktion und Partizipation erforderlich. Jeder, der an einer Joint-Venture-Performance teilnimmt, wird automatisch Mitglied der Zunft und ist somit eingeladen, jedem weiteren Performance-Abend beizuwohnen.

Spontane Performer können jeden Mittwoch von 20 bis 24 Uhr oder an den weiteren Programmabenden zwischen 20 und ca. 22 Uhr auf die Bühne treten. Einzige Bedingung dafür ist das Einhalten der Vorgaben für eine Joint-Venture-Performance, eine Handskizze der Idee (A4/Hochformat) und deren Absegnung durch den Zunftmeister vor Ort.“

 

Cabaret Voltaire, Manifesta 11, 11.6. – 18.9.2016, Zürich

CABARET DER KÜNSTLER–ZUNFTHAUS VOLTAIRE

Joint-Venture-Performance-Programme (ongoing)

M11 Cabaret der Künstler, ©Manifesta11, Livio Baumgartner