JULL-Dada V

 

Im Jubiläumsjahr finden im Jungen Literaturlabor www.jull.ch an der Bärengasse in Zürich 01 laufend Dada-Workshops statt – neu auch in Kooperation mit dem Museum Rietberg. So besuchte eine Klasse der Sekundarschule Riedenhalden (Zürich-Affoltern) zunächst die Ausstellung Dada Afrika, um am nächsten Tag davon inspiriert im JULL zu schreiben. Hier fünf paar wahrlich unterhaltsame Textauszüge samt ihren bildlichen Inspirationsquellen:

 

1: Psycho Psycho! (Leandro, Raphael, Diogo)

 

Psycho, Psycho JULL-DadaV

 

Bild: Kraftfigur, nkisi n`kondi vor 1892, Vili, Loango, Dem. Republik Kongo

 

Text:

Er hat ein Messer in seiner rechten Hand

Und gar viel Schrauben in seinem Gwand

 

Psy… Psy… Psycho!

Leg dich ned ah mit em Psycho!

Dänn wirsch sicher heicho…

 

Bliib nöd schtah

lueg ihn nöd aa

suscht fickt er dich aa

und du bisch nüm lang da

är schlaht uf dich i

und keine vo dine Kollege gaht dri

 

sin ganze Körper isch mit

Nägel und Klinge bedeckt

doch keine weiss was sini

geschicht so verschteckt

Er isch gwalttätig
ned sozialtätig

drum macht er alli fertig

 

är isch än Kaschte ohni Härz

er verschpürt kei Schmärz

überfallt der Mört

überfahrt dich i sim Merz

Homie! Das isch kein Schärz

 

är isch än Psycho!

Psy… Psy… Psycho!

 

 

2: Farbenfroh & mächtig (Caterina, Malena, Pascal, Alisha)

 

Farbenfroh JULL Dada V

 

Bild: Sophie Taeuber-Arp: Katsina Kostüm (um 1922, Replik von Ina von Woyski, 2015)

 

Text:

Farbenfroh und wild / doch ist es kein Bild

Es ist ein Kleid / ich empfinde Neid

Aber ohne Leid

Es ist abstrakt / im Takt

 

Die Näherin war keine Indianerin

Inspiriert von Tänzen / an den Landesgrenzen

schuf sie die Kreation / mit viel Motivation

In dem Kleid, farbeprächtig / fühl‘ ich mich mächtig.

 

3: Hungrig (Steven, Adnan)

 

JullV_3

 

Bild: vorne: Ahnenfigur 19.Jh. Chile, Osterinsel

hinten: Man Ray Idole du pêcheur, 1928 Kork

 

Text:

Lieber Kapitän, wieso sind Sie so verschlossen?

Kann es sein, dass jemand Sie erschossen?

Sie laufen hungrig durch den Wald.

 

Lieber Kapitän, wieso sind Sie so verschlossen?

Wurden Sie erschossen?

Sie laufen durch den Wald und warten auf ein Wunder

Denn Sie haben Hunger

Sie suchen eine Shisha / aber finden nur eine Pizza.

Sie bestellen ne double Cheese

Und wollen nach Paris.

 

4: TOM (Noah, Aaron, Devrim)

 

JullV_4

 

Bild: Flötenaufsatz, aus Papua- Neuguinea Werkstatt unbekannt Anfang 20.Jh

 

Text:

Er kommt mit seiner Legion / und zerstört deine Region (Ah!)

Er ist antik und seine / Ohrringe sind on fleek

Er hat eine Kette und gewinnt / jede Wette

Tom sieht positive aus und drückt sich / beim Rappen intensiv aus

Er: stoned im Paradies / wünscht er wäre in Paris (Ah!)

Tom zieht sich Kocks durch die Nase und alle denken

was für ein kritischer Hase!

Sag deiner Ma, dass ich um 10 erscheine

Für die neuen dreads gibt‘s paar 10ner Scheine.

 

5: Strohmann (Manuel, Kron, Lejla)

 

Jullv_5

 

Bild: Helmmaske bo nun amuin. Erste Hälfte 20. Jh., Elfenbeinküste

 

Text:

Er ist mächtig und kräftig / auch beharrt und erstarrt

Seine Maske ist peinlich / unheimlich

Er sieht aus wie ein Bauer / aber ist vermutlich schlauer

Er hat grosse Hörner / sie sind voll der burner.

Er hat eine lange Nase / nicht wie ein Hase

Es hat einen Menschen in ihm / namens Trim

Seine Kleidung wurde ausgestopft

Von seinem Bruder

Nicht von einem Luder.

 

Hinter der Maske steckt nur ein Gedanke
Er sich bei seinem Bruder bedanke

Jetzt ist es zu spät

Er liegt auf dem Totenbett.

 

Museumspädagogik: Maya Bührer / Schreib-Coaching: Johanna Lier / Stage-Coaching: Irene Eichenberger / School-Teaching: Hagid Berger.